Türen

Bild von Frank Heck

Ihr Ansprechpartner

Frank Heck

Telefon: 06762 / 40 77 734
frank.heck@fh-fensterwelt.de

Der Eingangsbereich ist die Visitenkarte bzw. das Aushängeschild eines jeden Hauses. Sie ist Ausdruck von persönlichem Stil und Individualität. Es ist also nicht verwunderlich, dass der Haustür besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. 

Sie soll zeitgemäß sein, muss einwandfrei funktionieren und verlässlich vor äußeren Umwelteinflüssen und vor ungebetenen Gästen schützen. Ebenso wie die Fenster, soll sie auch den Auflagen der Energieeinsparverordnung entsprechen.

Bei der Auswahl der richtigen Haustür gilt es einige Dinge zu beachten:
Bietet die Tür den gewünschten Sicherheitsaspekt?
Stellt sie im Bereich der Wärmedämmung zufrieden?
Bietet sie ausreichenden Schallschutz?
Und nicht zuletzt: passt sie optisch zum Haus?

Ganz gleich ob Sie aus vorhandenen Kollektionen auswählen möchten, oder einen eigenen Entwurf bevorzugen: Bei uns finden Sie die Haustür, die zu Ihnen passt und die Ihre Gäste gebührend willkommen heißt.

Auch hier können Sie aus unterschiedlichen Materialen wählen.

 

Aluminiumtüren

Aluminium ist als Material für eine Haustür sehr gut geeignet. Bezogen auf Wärmeschutz, Schalldämmung und Wetterbeständigkeit erfüllt eine Aluminium Haustür einen hohen Qualitätsanspruch. Die Türen sind pflegeleicht und äußerst stabil, mit entsprechend behandelter Oberfläche können ihnen verschiedene Witterungseinflüsse nichts anhaben. Sie halten dem täglichen Gebrauch robust stand und auch in Bezug auf die Sicherheit ist diese Art von Haustür optimal.
Durch die Bautiefe einer Aluminium Haustür erreicht man eine sehr hohe Stabilität. Auch bietet das Material im Laufe der Jahre weniger Verzug. Die Langlebigkeit und die große Farbauswahl lassen viele Hausbesitzer heutzutage zur Aluminium Haustür greifen.

 

Kunststofftüren

Bei Kunststoffhaustüren ist das Preis-Leistungverhältnis absolut zu betonen. Des weiteren bietet sich ein hoher Sicherheitsstandart und eine enorme Pflegeleichtigkeit. Eine Haustür aus Kunststoff kann an den individuellen Stil des Hauses angepasst werden, da die Gestaltungsmöglichkeiten bei diesem Material nahezu endlos sind.

Durch die Robustheit gegenüber Witterungseinflüssen oder dem täglichen Gebrauch wird sich die Kunststoff Haustür lange Jahre von ihrer besten Seite zeigen. Der Pflegeaufwand ist sehr gering. Kunststoff lässt sich ohne den Einsatz aggressiver Mittel oder Muskelkraft leicht reinigen und sie erstrahlt lange wie neu.
Eine Kunststoffhaustür bietet diese Wärmeisolierung. Auch transparente Türen mit Lichtausschnitten sind heute hervorragend gedämmt. Voraussetzung dafür ist, dass sie mit isolierenden Wärmeschutzgläsern ausgestattet sind.

Da Kunststoff ein sehr dehnbares Material ist, das sich im Laufe der Zeit verziehen kann, ist es wichtig, dass die Kunststoff Haustür mit einem umlaufenden Stahlkern versehen ist. Dieser liefert dann auch ausreichenden Schutz gegen Einbruch.

 

Holztüren

Eine Haustür aus Holz kann sowohl rustikal oder idyllisch wirken und somit ideal für einen Altbau sein, als auch sehr modern verarbeitet werden, so dass sie einen Neubau optisch sehr aufwertet.

Befindet sich im Eingangsbereich des Hauses ein Dachüberstand oder ein Vordach, ist Holz als alleiniges Material durchaus geeignet. Wettereinflüsse können durch den Schutz keinen allzu großen Einfluss auf das Holz nehmen.
Ein weiterer Vorteil von Holz besteht darin, dass Gebrauchsspuren wie Kratzer leicht in Eigenregie beseitigt werden können. Für Nebeneingänge, welche sich der Wetterseite abgewendet befinden, ist eine Holzhaustür ebenso geeignet.

Es besteht auch die Möglichkeit, die Holzhaustür durch eine Verbindung mit Aluminium "wetterfester" zu machen.
Durch seine hervorragenden Dämmeigenschaften kann eine massive Holzhaustür ausreichenden Wärmeschutz bieten. Gut beraten ist man mit einer Kombination aus Holz und Aluminium. Gemeinsam verhindern die Materialien nicht nur den Wärmeverlust, sondern sind auch in Hinblick auf den Einbruchsschutz eine sachdienliche Verbindung.